Badezimmer gestalten

Ob Renovierung oder Neugestaltung – Sie sollten sich gut überlegen, wie Sie Ihr neues Badezimmer gestalten, denn dieses bleibt in den meisten Fällen für mindestens 15 Jahre lang unverändert.

Nehmen Sie sich also Zeit für die Planung und lassen Sie sich ausführlich beraten! Wir von Summer Home Interior Design kooperieren im Bereich Premium Bäder mit einem erfahrenen Partner – Tenne Bad & Fliesen.

Die Farb- und Materialkonzepte werden von Summer Home mit den Produkten von Tenne zusammengestellt und dem Kunden in Form eines Moodboards und einer 3D Planung als Designkonzept präsentiert.

Um die Qualität von Anfang an gewährleisten zu können, werden dabei sämtliche technische Planungen bis hin zur Umsetzung von Tenne Bad & Fliesen übernommen. Somit können wir stilvolles Design bis hin zur professionellen Umsetzung Ihres Traumbades garantieren!

Als Interior Designerin lasse ich gerne Ihre Persönlichkeit und alles, was Ihnen wichtig ist, in Ihr „maßgeschneidertes“ Designkonzept mit einfließen – nicht nur im Haus, sondern auch bei der Gestaltung Ihres Badezimmers.

Hier ein kleiner Auszug aus meiner Bedarfsanalyse für Ihre Bäderplanung:

1. Bedarfsanalyse

Handelt es sich um ein Familienbadezimmer oder im Allgemeinen um einen Zweipersonen Haushalt?

Die Anforderungen an Nutzfläche und Stauraum sind hier völlig unterschiedlich. Dasselbe gilt für Personen mit Handicap, hier müssen nicht nur barrierefreie Zugänge geschaffen werden, sondern auch dementsprechende Badezimmer-Möbel mit eingeplant werden.

2. Stilanamnese

Nehmen Sie sich ein Notizbuch zur Hand, suchen Sie im Internet oder in Zeitschriften nach Bädern die Ihnen gefallen und machen Sie sich eine Punkteliste mit allem was Ihnen wichtig erscheint.

Darf es Dusche und Badewanne sein? Welche Armaturen gefallen Ihnen, wie sieht es mit Ablageflächen und Stauraum aus, möchten Sie eine Fußbodenheizung, darf die Wanne eine Whirlpool Funktion haben, träumen Sie von einer integrierten Sauna oder Infrarotkabine? Möchten Sie sich im Bad lieber zeitlos einrichten oder darf es auch etwas verspielter sein? Wie sieht es mit Begrünungen im Bad aus? Fragen über Fragen, die wichtig sind, um Ihre Wünsche erfüllen zu können.

3. Licht

Wie sind die Lichtverhältnisse in Ihrem Bad? Gibt es Fenster oder gar einen Balkon oder haben Sie ein Badezimmer das ausschließlich mit künstlichem Licht erhellt werden muss. Dimmbare Versionen aber auch Lichtzonen – wenn Sie z.B. ein gemütliches Vollbad nehmen wollen – sorgen für Gemütlichkeit und Spa Ambiente im Badezimmer.

Bei der Lichtplanung sollte auch besonders im Spiegelbereich darauf geachtet werden, dass das Gesicht stets schattenfrei ausgeleuchtet wird.

4. Auswahl der Fliesen

Bei Fliesen sollte man beachten, dass diese auch nach einigen Jahren gefallen müssen. Es kann sonst schnell passieren, dass man sich bei allzu farbenfrohen Kombinationen schnell sattsieht.

Beim Fliesen Design hat sich in den letzten Jahren viel getan ob im Bereich der Formate, Muster aber auch hinsichtlich der Kombinationsmöglichkeiten.

5. Recherche starten

Recherchieren Sie, welche Bäder Ihnen besonders zusagen, je nach Größe und Beschaffenheit Ihres eigenen Badezimmers können diverse Ideen oder auch Elemente daraus übernommen werden.

Häufig sind in modernen Bädern z.B. nun freistehende Badewannen anzutreffen, beachten Sie aber, dass man dafür den notwendigen Platz benötigt. Neben diverser Designhighlights und Gestaltungsmöglichkeiten im Bad sollte jedoch auch unbedingt das Praktikable im Vordergrund stehen.

6. Wohnlichkeit beachten

Das Badezimmer wurde in den letzten Jahren immer mehr zum Rückzugsort, zu einem Raum für Entspannung, um den Alltag hinter sich zu lassen.

Wenn ich Badezimmer gestalte, achte ich stets auf Natürlichkeit und Wohnlichkeit. Ich verwende u.a. gerne natürliche Materialien wie Holz oder Marmor in Kombination mit schönen Textilien und Accessoires, sanfte und gedeckte Farben verleihen einem Raum Ruhe und Gemütlichkeit. Der berühmte rote Faden, darf sich auch im Badezimmer fortsetzen und den Stil des Hauses unterstreichen.

Es ist Ihr persönliches Rückzugsgebiet, welches nach einem besonderen Designkonzept verlangt, das wir in Kooperation mit dem Fachbetrieb professionell umsetzen. Design, hochwertige Produkte und Technik vereint, damit Ihr Bad lange Freude bereitet.

7. Der Interior Designer

Bei Neubauten plant häufig ein Architekt die Bäder, bei Umbauten oder Sanierungen unterstützt Sie auch ein Interior Designer gemeinsam mit einem ausgewählten Fachbetrieb.

Meist ist es so, dass Interior Designer im Bereich Farb- und Materialauswahl ein sehr geschultes Auge besitzen und an das Thema „Design“ anders herangehen. Wenn Ihnen neben der Praktikabilität also die Gestaltung besonders am Herzen liegt, ist es vorteilhaft die Einrichtung Ihres Bades gemeinsam mit Ihrem persönlichen Interior Designer zu planen. Dieser kennt bereits Ihre Wünsche und kann sie in das Designkonzept miteinfließen lassen, somit zieht sich der roten Faden durch das ganze Haus.

Achten Sie darauf, dass ein Fachbetrieb wie Tenne Bad & Fliesen | www.tenne.at die technische Planung und auch die Umsetzung mithilfe langjähriger und kompetenter Partner übernimmt. So kann die gewünschte Qualität von der Produktauswahl bis hin zur Lieferung und dem Bau des Bades gewährleistet werden.

Tenne Bad & Fliesen

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir unterstützen Sie gerne!
Ihre Eva Summer I Summer Home Interior Design

summer-home.at I living@summer-home.at